IP – professionelles Trouble Shooting mit Wireshark! (Teil 3 der IP-Reihe)

IP – professionelles Trouble Shooting mit Wireshark! (Teil 3 der IP-Reihe)
340,00 € *

Versandkostenfreie Lieferung!

Bitte Termin auswählen:

  • LOS611287
  • Das Live-Online-Seimnar ist nur für eine Person buchbar. Sie möchten für mehrere Personen buchen? Schreiben Sie eine E-Mail an: support@bfe.de
  • 12:30 – 18:00 Uhr
Darum geht’s Was tun, wenn der Fehler im IP-Netz nicht zu finden ist? Dann schlägt die... mehr
Produktinformationen "IP – professionelles Trouble Shooting mit Wireshark! (Teil 3 der IP-Reihe)"

Darum geht’s

Was tun, wenn der Fehler im IP-Netz nicht zu finden ist?
Dann schlägt die Stunde der Netzwerk-Profis, mit einem Packet-Sniffer die Protokolle aufzuzeichnen und systematisch zu analysieren. Als Tool für diesen Zweck hat Wireshark eine unangefochtene Spitzenstellung eingenommen. Nahezu alle relevanten Protokolle von IP über ISDN bis zu GSM sind in der Analyse verfügbar.

In diesem Online-Seminar wird erläutert und gezeigt, wie Wireshark installiert, vorbereitet und genutzt wird. In einer Kombination von Theorie und Praxis wird mit Wireshark der lokale Netzwerkdatenstrom aufgezeichnet und systematisch analysiert.

Im Vergleich von funktionierenden und fehlerhaften IP-Kommunikationen werden die Störungen herausgearbeitet, um sie schlussendlich beheben zu können. Über eine Online-Plattform können die Paketmittschnitte verteilt werden, so dass sie auf den eigenen Maschinen analysiert werden können.

Die Teilnehmer haben zudem selbst die Möglichkeit, Paketmittschnitte einzubringen, um eine kollektive Analyse durchzuführen.

Mit diesem Online-Seminar des BFE erhalten Sie ergänzend Zugriff auf eine professionelle Schulungsumgebung mit weiteren Tools und Lerneinheiten. Zur Vorbereitung, bei der Durchführung des Seminars und/oder zur Nachbereitung erhalten Sie für 10 Monate Zugriff auf professionelle Lerneinheiten und den aktuell besten Simulator für IP-basierende Netzwerke.

Inhalte

1. effiziente Methodik der Fehlersuche
2. das OSI-Modell zur Eingrenzung der Fehlerorte bzw. Fehlerquellen
3. typische Tools der Betriebssysteme, von ping bis netstat
4. Umgang mit Wireshark
4a. Installation
4b. Bedienung
4c. Online oder Offline?
4d. Filtermethodik
5. Analyse mit Wireshark, u. a.
5a. Ethernet-Protokolltypen
5b. IP-Konfiguration, ICMP-Nutzung
5c. DHCP-Prozess
5d. PPP-Verbindungsaufbau
5e. Port- und Socket-Analysen
5f. TCP-Verbindungssteuerung
5g. DNS-Auflösung
5h. VoIP-Verbindungsaufbau

Zielgruppe
Sie sind Techniker und wollen IP-Netze besser verstehen. Zudem sind Sie zuständig für die Betriebsbereitschaft von IP-Netzen zuständig und werden mit Fehlersituationen konfrontiert. Sie sind grundlegend mit IP-Netzen vertraut und wollen Ihr Wissen vertiefend abrunden.

Vorkenntnisse

Sie sind sicher im Umgang mit dem PC, können über die Systemsteuerung Einstellungen vornehmen und kennen den Umgang mit der Kommandozeile unter Windows (cmd.exe). Sie können mit Windows-basierenden Programmen sicher umgehen und diese auch installieren.

Im IP-Umfeld haben Sie solide Kenntnisse und idealerweise schon Netze und Geräte in Betrieb genommen. Sie kennen die IPv4-Adressierung und wissen um die wichtigsten Protokolle im IP-Netz.

Hinweis:
Diese Voraussetzungen entsprechen den Inhalten „IP – gewusst wie!“, einem Online-Seminar des BFE Oldenburg.

Technisches Umfeld
Während des Seminars ist es sehr hilfreich (aber nicht notwendig), einen zweiten Monitor verfügbar zu haben. Damit können Sie begleitend eigene Übungen direkt mitmachen.
Beim Zugang zum Internet achten Sie bitte auf eine stabile Verbindung, die bei Funkanschlüssen oft mangelhaft ist. Drahtgebundene Anschlüsse sind stabiler.

Ihr Nutzen

Nach dem erfolgreichen Besuch sind Sie in der Lage, Wireshark als Packet-Sniffer für Analysen einzusetzen. Sie kennen die grundlegenden Gefahren und den Nutzen solcher Lösungen. Neben der Bedienung sind Sie mit der Analyse der Pakete grundlegend vertraut. Über Filterregeln sind Sie in der Lage die relevanten Informationen eingrenzen. Bei der Analyse können Sie zwischen Online- und Offline-Analysen unterscheiden und diese zweckorientiert nutzen.

Selbst wenn Sie im Online-Seminar nicht alles sofort verstanden haben sollten, können Sie über die Schulungsplattform Ihre Kenntnisse abrunden, vertiefen oder auch nur in Erinnerung bringen. Zudem bietet die Schulungsplattform auch nach Schulungsende die Möglichkeit, mit anderen Teilnehmern oder dem Dozenten in Kontakt zu bleiben.

Abschlussbescheinigung
Sie erhalten eine Teilnehmerbescheinigung mit detaillierter Angabe der Seminarinhalte.

Dauer
6 Unterrichtsstunden

Uhrzeit
12:30 – 18:00 Uhr

Zuletzt angesehen